Cikananga

Region: Indonesien (Java)

Projektpartner: Cikananga Wildlife Center

 

Projektstatus Wir freuen uns auf Ihre Spenden.

Titelfoto: © Pavel Hospodarsky

Cikananga Wildlife Center - Stiftung Artenschutz unterstützt eine Schutzstation auf Java

Viele kennen den Sumatra-Tiger, das Java-Nashorn oder den Orang-Utan. Doch Indonesien, eines der artenreichsten Länder der Welt, beherbergt auch zahlreiche andere, weniger bekannte, aber leider ebenfalls von Ausrottung bedrohte Tierarten.

Zwei dieser stark gefährdeten heimischen Arten sind der Schwarzflügelstar (Sturnus melanopterus) und das Java-Pustelschwein (Sus verrucosus). Beide leben auf der Insel Java, der kleinsten der Großen Sundainseln; vom Star gibt es zudem noch eine kleine Population auf der benachbarten Insel Bali. Java gehört mit 130 Millionen Einwohnern und einer Bevölkerungsdichte von über 1.000 Einwohnern pro km² zu den am dichtesten besiedelten Regionen der Welt. Der enorme Bevölkerungsdruck, die rücksichtslose Lebensraumzerstörung und die starke Bejagung haben dazu geführt, dass die Bestände vieler Arten massiv geschrumpft und die Tiere stark in ihrem Überleben gefährdet sind.

Im Jahr 2001 wurde im Westen Javas das Cikananga Wildlife Center (ehemals Cikananga Wild Animal Rescue Center) gegründet. Diese in Indonesien offiziell anerkannte Auffangstation für beschlagnahmte und bedrohte Tiere hat es sich zur Aufgabe gemacht, einige der gefährdeten Arten Javas vor der Ausrottung zu bewahren. Die seit 2005 weltweit zweitgrößte Station dieser Art hat im Laufe der Jahre schon zahlreiche stark bedrohte Tiere beherbergt und bei geeigneten Rahmenbedingungen auch einige von ihnen wieder in ihren natürlichen Lebensräumen angesiedelt.

Die Stiftung Artenschutz unterstützt das Cikananga Wildlife Center bei seinem Erhaltungszuchtprogramm für den stark gefährdeten Schwarzflügelstar und das Java-Pustelschwein. Das Ziel des Zuchtprogramms ist es, Populationen beider Arten in Menschenobhut aufzubauen, um die Tiere in geeigneten Gebieten später wieder ansiedeln zu können.

Bei den Schwarzflügelstaren wurden inzwischen erste Erfolge verzeichnet: Nahezu 200 Tiere sind in Cikananga geschlüpft und aufgezogen worden, auch erste Auswilderungsversuche sind mittlerweile angelaufen. Zudem wurde das Projekt auf weitere bedrohte Arten ausgedehnt: Sumatrahäherling (Garrulax bicolor), Rotstirnhäherling (Garrulax rufifrons) sowie die kritisch von Ausrottung bedrohte Java-Jagdelster (Cissa thalassina) und den Java-Leoparden (Panthera pardus melas).

Künftig wird die von der Stiftung Artenschutz und ihrem Partner Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) unterstützte Station dazu in den angedachten Auswilderungsgebieten Öffentlichkeitsarbeit betreiben und eine Naturschutzbildungskampagne starten.